Prognose und Ziele

Bitte beachten Sie insbesondere bei den hier angebotenen Informationen unsere Hinweise zu Zukunftsgerichteten Aussagen in den Nutzungsbedingungen

Umsatz- und Ergebnisprognose

(veröffentlicht am 26. Oktober 2016 im Zwischenbericht 3. Quartal 2016)

Konjunkturausblick

Die Prognosen der alternativen Leistungskennzahlen EBITDA vor Sondereinflüssen, bereinigtes Ergebnis je Aktie sowie der währungs- und portfoliobereinigten Umsatzveränderung sind in Übereinstimmung mit den im Abschluss angewendeten Rechnungslegungsgrundsätzen und den in Ermittlung des EBIT(DA) vor Sondereinflüssen und (Bereinigtes) Ergebnis je Aktie beschriebenen Bereinigungen ermittelt worden.

Die für unsere Prognose maßgeblichen Wechselkurse haben wir an die aktuellen Entwicklungen angepasst und legen nun für das 4. Quartal 2016 die Wechselkurse vom 30. September 2016 zugrunde, z. B. einen EUR-USD-Kurs von 1,12. Eine Aufwertung (Abwertung) des Euro um 1 % gegenüber den relevanten Währungen führt auf Jahresbasis zu einem Rückgang (Anstieg) des Umsatzes um etwa 300 Mio. € sowie zu einer Verringerung (Steigerung) des um Sondereinflüsse bereinigten EBITDA um ca. 90 Mio. €.

Nach dem im Mai 2016 unterzeichneten Vertrag über den Verkauf des Konsumentengeschäfts von Environmental Science in der Division Crop Science ist dieses nicht mehr im fortzuführenden Geschäft und damit nicht mehr in der Prognose enthalten.

Auf Basis der im Zwischenbericht 3. Quartal 2016 beschriebenen Geschäftsentwicklung ergeben sich unter Abwägung der Risiko- und Chancenpotenziale sowie unter der Annahme einer ganzjährigen Einbeziehung des Covestro-Geschäfts die folgenden Prognosen für das aktuelle Geschäftsjahr.

Bayer-Konzern

Für den Bayer-Konzern inklusive Covestro planen wir im Jahr 2016 weiterhin einen Umsatz von 46–47 Mrd. €. Dies entspricht nach wie vor währungs- und portfoliobereinigt einem Anstieg im unteren einstelligen Prozentbereich. Das EBITDA vor Sondereinflüssen planen wir wie bisher im oberen einstelligen Prozentbereich zu erhöhen. Das bereinigte Ergebnis je Aktie aus fortzuführendem Geschäft wollen wir nun ebenfalls im oberen einstelligen Prozentbereich steigern (bisher: im mittleren bis oberen einstelligen Prozentbereich). Hierbei ist zu berücksichtigen, dass Covestro ab dem 19. April 2016 mit rund 64 % (vom 1. Januar bis 18. April 2016: mit rund 69 %) enthalten ist.

Summe Life Sciences

Für den Bereich Life Sciences, also den Bayer-Konzern ohne Covestro, planen wir unverändert einen Umsatz von ca. 35 Mrd. €. Dies entspricht währungs- und portfoliobereinigt nach wie vor einem Anstieg im mittleren einstelligen Prozentbereich. Das EBITDA vor Sondereinflüssen planen wir wie bisher im mittleren bis oberen einstelligen Prozentbereich zu erhöhen. In unserer Planung sind Dissynergien von rund 130 Mio. € aus der Verselbstständigung von Covestro sowie aus Desinvestitionen berücksichtigt.

Pharmaceuticals

Für Pharmaceuticals erwarten wir weiterhin einen Umsatz von über 16 Mrd. €. Dies entspricht wie bisher einem währungs- und portfoliobereinigten Zuwachs im oberen einstelligen Prozentbereich. Den Umsatz mit unseren neueren Pharma-Produkten wollen wir nach wie vor in Richtung 5,5 Mrd. € steigern. Wir planen wie bisher eine Steigerung des um Sondereinflüsse bereinigten EBITDA im unteren Zehner-Prozentbereich. Die um Sondereinflüsse bereinigte EBITDA-Marge wollen wir verbessern.

Consumer Health

In der Division Consumer Health rechnen wir weiterhin mit einem Umsatz von ca. 6 Mrd. €. Wir planen wie bisher ein währungs- und portfoliobereinigtes Umsatzwachstum im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Das EBITDA vor Sondereinflüssen erwarten wir unverändert auf dem Niveau des Vorjahres.

Crop Science

In Anbetracht des weiterhin schwachen Marktumfelds planen wir nach wie vor für Crop Science einen währungs- und portfoliobereinigten Umsatz auf dem Niveau des Vorjahres. Dies entspricht wie bisher nominal einem Umsatz von etwa 10 Mrd. €. Wir planen weiterhin einen Rückgang des EBITDA vor Sondereinflüssen im unteren einstelligen Prozentbereich.

Animal Health

Bei Animal Health erwarten wir weiterhin einen Umsatz leicht über dem Niveau des Vorjahres. Wir planen nach wie vor eine währungs- und portfoliobereinigte Steigerung des Umsatzes im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Das EBITDA vor Sondereinflüssen erwarten wir nun auf dem Niveau des Vorjahres (bisher: Steigerung im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich).

Überleitung

Für das Jahr 2016 erwarten wir weiterhin einen Umsatz von ca. 1 Mrd. €. Das EBITDA vor Sondereinflüssen planen wir unverändert in einer Größenordnung von –0,1 Mrd. €.

Covestro

Covestro plant für das Jahr 2016 weiterhin einen Umsatzrückgang. Für das um Sondereinflüsse bereinigte EBITDA erwartet das Unternehmen jetzt eine Steigerung für das Gesamtjahr auf eine Größenordnung von ungefähr 1,9 Mrd. € (bisher: für das 2. Halbjahr mindestens auf der Höhe des Vorjahres).

Weitere Kennzahlen Bayer-Konzern

Für das Jahr 2016 planen wir unverändert Sonderaufwendungen im EBITDA in einer Größenordnung von etwa 0,5 Mrd. €. Diese entfallen im Wesentlichen auf die Integration der erworbenen Consumer-Care-Geschäfte, auf Aufwendungen im Zusammenhang mit der Neustrukturierung des Bayer-Konzerns sowie auf die vereinbarte Akquisition von Monsanto.

Wir erwarten weiterhin ein Finanzergebnis von etwa –1,2 Mrd. €. Darüber hinaus rechnen wir nun mit einer Steuerquote von ca. 23 % (bisher: ca. 24 %). Zum Jahresende 2016 gehen wir nach wie vor von einer Nettofinanzverschuldung von unter 16 Mrd. € aus.

Für weitere Details zur Geschäftsprognose verweisen wir auf unseren Geschäftsbericht 2015, Kapitel 18.2 Prognose der steuerungsrelevanten Kennzahlen.

 

Umsatz- und Ergebnisprognose

(veröffentlicht am 27. Juli 2016 im Zwischenbericht 2. Quartal 2016)

Konjunkturausblick

Die Prognosen der alternativen Leistungskennzahlen EBITDA vor Sondereinflüssen, bereinigtes Ergebnis je Aktie sowie der währungs- und portfoliobereinigten Umsatzveränderung sind in Übereinstimmung mit den im Abschluss angewendeten Rechnungslegungsgrundsätzen und den im Zwischenbericht 2. Quartal 2016, Kapitel Ermittlung des EBIT(DA) vor Sondereinflüssen und (Bereinigtes) Ergebnis je Aktie beschriebenen Bereinigungen ermittelt worden.

Die für unsere Prognose relevanten Wechselkurse haben wir an die aktuellen Entwicklungen angepasst und legen nun für das 2. Halbjahr 2016 die Wechselkurse vom 30. Juni 2016 zugrunde, z. B. einen EUR-USD-Kurs von 1,11. Eine Aufwertung (Abwertung) des Euro um 1 % gegenüber allen Währungen führt auf Jahresbasis zu einem Rückgang (Anstieg) des Umsatzes um etwa 300 Mio. € sowie zu einer Verringerung (Steigerung) des um Sondereinflüsse bereinigten EBITDA um ca. 90 Mio. €.

Nach dem im Mai 2016 unterzeichneten Vertrag über den Verkauf des Konsumentengeschäfts von Environmental Science in der Division Crop Science ist dieses nicht mehr im fortzuführenden Geschäft und damit nicht mehr in der Prognose enthalten.

Auf Basis der in diesem Bericht beschriebenen Geschäftsentwicklung ergeben sich unter Abwägung der Risiko- und Chancenpotenziale sowie unter der Annahme einer ganzjährigen Einbeziehung des Covestro-Geschäfts die folgenden Prognosen für das aktuelle Geschäftsjahr.

Bayer-Konzern

Wir planen nun für 2016 für den Bayer-Konzern inklusive Covestro einen Umsatz von 46 – 47 Mrd. € (bisher: über 47 Mrd. €). Dies entspricht nach wie vor währungs- und portfoliobereinigt einem Anstieg im unteren einstelligen Prozentbereich. Das EBITDA vor Sondereinflüssen planen wir jetzt im oberen einstelligen Prozentbereich zu erhöhen (bisher: im mittleren einstelligen Prozentbereich). Das bereinigte Ergebnis je Aktie aus fortzuführendem Geschäft (zur Berechnungsweise siehe Zwischenbericht 2. Quartal 2016, Kapitel „(Bereinigtes) Ergebnis je Aktie“) wollen wir nun im mittleren bis oberen einstelligen Prozentbereich steigern (bisher: im mittleren einstelligen Prozentbereich). Hierbei ist zu berücksichtigen, dass Covestro ab dem 19. April 2016 mit rund 64 % (vom 1. Januar bis 18. April 2016: mit rund 69 %) enthalten ist.

Summe Life Sciences

Für den Bereich Life Sciences, also den Bayer-Konzern ohne Covestro, planen wir unverändert einen Umsatz von ca. 35 Mrd. €. Dies entspricht währungs- und portfoliobereinigt nach wie vor einem Anstieg im mittleren einstelligen Prozentbereich. Das EBITDA vor Sondereinflüssen planen wir nun im mittleren bis oberen einstelligen Prozentbereich zu erhöhen (bisher: im mittleren einstelligen Prozentbereich). In unserer Planung sind Dissynergien von rund 130 Mio. € aus der Verselbstständigung von Covestro sowie aus Desinvestitionen berücksichtigt.

Pharmaceuticals

Für Pharmaceuticals erwarten wir trotz teilweise rückläufiger Preisentwicklung nun einen Umsatz von über 16 Mrd. € (bisher: ca. 16 Mrd. €). Dies entspricht jetzt einem währungs- und portfoliobereinigten Zuwachs im oberen einstelligen Prozentbereich (bisher: im mittleren einstelligen Prozentbereich). Den Umsatz mit unseren neueren Pharma-Produkten wollen wir nun in Richtung 5,5 Mrd. € steigern (bisher: auf über 5 Mrd. €). Wir planen jetzt eine Steigerung des um Sondereinflüsse bereinigten EBITDA im unteren Zehner-Prozentbereich (bisher: mittleren bis oberen einstelligen Prozentbereich). Die um Sondereinflüsse bereinigte EBITDA-Marge wollen wir verbessern.

Consumer Health

In der Division Consumer Health rechnen wir nun mit einem Umsatz von ca. 6 Mrd. € (bisher: über 6 Mrd. €). Wir planen jetzt ein währungs- und portfoliobereinigtes Umsatzwachstum im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich (bisher: im mittleren einstelligen Prozentbereich). Das EBITDA vor Sondereinflüssen erwarten wir nun auf dem Niveau des Vorjahres. (bisher: Steigerung im mittleren einstelligen Prozentbereich).

Crop Science

In Anbetracht des weiterhin schwachen Marktumfelds planen wir jetzt für Crop Science einen währungs- und portfoliobereinigten Umsatz auf dem Niveau des Vorjahres (bisher: währungs- und portfoliobereinigte Steigerung im unteren einstelligen Prozentbereich). Dies entspricht nominal einem Umsatz von etwa 10 Mrd. €. Wir planen nun einen Rückgang des EBITDA vor Sondereinflüssen im unteren einstelligen Prozentbereich (bisher: Steigerung im unteren einstelligen Prozentbereich).

Animal Health

Im Bereich Animal Health erwarten wir weiterhin einen Umsatz leicht über dem Niveau des Vorjahres. Wir planen nach wie vor eine währungs- und portfoliobereinigte Steigerung des Umsatzes sowie einen Anstieg des EBITDA vor Sondereinflüssen jeweils im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich.

Überleitung

Für das Jahr 2016 erwarten wir nun einen Umsatz von ca. 1 Mrd. € (bisher: auf dem Niveau des Vorjahres; Vorjahr: 1,1 Mrd. €). Das EBITDA vor Sondereinflüssen planen wir jetzt in einer Größenordnung von –0,1 Mrd. € (bisher: –0,2 Mrd. €).

Covestro

Covestro plant für das Jahr 2016 nun einen Umsatzrückgang (bisher: auf dem Niveau des Vorjahres) sowie im 2. Halbjahr 2016 ein um Sondereinflüsse bereinigtes EBITDA mindestens auf der Höhe des Vorjahres (bisher: Rückgang des um Sondereinflüsse bereinigten EBITDA für das Gesamtjahr).

Weitere Kennzahlen Bayer-Konzern

Für das Jahr 2016 planen wir unverändert Sonderaufwendungen in einer Größenordnung von etwa 0,5 Mrd €. Diese entfallen im Wesentlichen auf die Integration der erworbenen Consumer-Care-Geschäfte sowie auf Aufwendungen im Zusammenhang mit der Neustrukturierung des Bayer-Konzerns.

Wir erwarten weiterhin ein Finanzergebnis von etwa –1,2 Mrd. €. Darüber hinaus rechnen wir nach wie vor mit einer Steuerquote von ca. 24 %. Zum Jahresende 2016 gehen wir unverändert von einer Nettofinanzverschuldung von unter 16 Mrd. € aus.

Für weitere Details zur Geschäftsprognose verweisen wir auf unseren Geschäftsbericht 2015, Prognose der steuerungsrelevanten Kennzahlen.

 

Umsatz- und Ergebnisprognose

(veröffentlicht am 26. April 2016 im Zwischenbericht 1. Quartal 2016)

Konjunkturausblick

Auf Basis der in diesem Bericht beschriebenen Geschäftsentwicklung und unter Abwägung der Risiko- und Chancenpotenziale sowie des derzeitigen Währungsumfeldes bestätigen wir die im Februar veröffentlichten Prognosen (siehe Geschäftsbericht 2015, Kapitel 18.2).

 

Umsatz- und Ergebnisprognose

(veröffentlicht am 25. Februar 2016 im Geschäftsbericht 2015)

Konjunkturausblick

Prognose der steuerungsrelevanten Kennzahlen

Letzte Änderung: 26. Oktober 2016 Copyright © Bayer AG