Investor Factsheet

„Health for all, hunger for none“ – Hunger beenden, ein gesundes Leben für alle ermöglichen und dabei Ökosysteme schützen. Dazu wollen wir beitragen und dafür steht der Unternehmenszweck „Science for a better life“. Die großen Fragen unserer Zeit können wir nur gemeinsam beantworten – unsere Kampagnen #voranbringen in Deutschland und „This is why we science“ in den USA unterstreichen unsere Haltung. Wir sind ein Life-Science-Unternehmen mit weltweit führenden Geschäften auf den Gebieten Gesundheit und Ernährung. Unsere innovativen Produkte tragen zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung bei. Wir helfen, Krankheiten vorzubeugen, zu lindern und zu heilen. Ebenso wollen wir eine zuverlässige Versorgung mit qualitativ hochwertigen Nahrungs- und Futtermitteln sowie pflanzlichen Rohstoffen sicherstellen – stets mit dem Ziel, die natürlichen Ressourcen verantwortungsvoll zu nutzen.

Wir wollen die Ertragskraft des Unternehmens stärken und Wert für unsere Kunden, Patienten, Aktionäre, Mitarbeiter und die Gesellschaft schaffen. Dabei sind Wachstum und Nachhaltigkeit integraler Bestandteil unserer Strategie. Unsere Unternehmenswerte Leadership (Führung), Integrität, Flexibilität und Effizienz (kurz LIFE) geben uns dabei die Richtung vor. Diese Kultur sorgt im gesamten Konzern für eine gemeinsame Identität.

  

Veröffentlicht am 27. Februar 2020 im Geschäftsbericht 2019:

Kennzahlen Bayer-Konzern 2018 2019
in Mio. € in Mio. €
Umsatzerlöse 36.742 43.545
EBITDA1 9.695 9.554
EBITDA vor Sondereinflüssen1 8.969 11.503
EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen1 24,4 % 26,4 %
EBIT1 3.454 4.189
EBIT vor Sondereinflüssen1 6.013 7.007
Ergebnis vor Ertragsteuern 1.886 2.880
Konzernergebnis (aus fortzuführendem und nicht fortgeführtem Geschäft) 1.695 4.091
Ergebnis je Aktie aus fortzuführendem und nicht fortgeführtem Geschäft (in €)1 1,80 4,17
Bereinigtes Ergebnis je Aktie aus fortzuführendem Geschäft (in €)1 5,60 6,40
Zufluss aus operativer Geschäftstätigkeit (aus fortzuführendem und nicht fortgeführtem Geschäft) 7.917 8.207
Free Cashflow (in €) 4.652 4.214
Nettofinanzverschuldung 35.679 34.068
Investitionen (gemäß Segmenttabelle) 2.368 2.920

Bayer AG 2018 2019
in Mio. € in Mio. €
Ausschüttung 2.611 2.751
Dividende pro Aktie in € 2,80 2,80

Innovation 2018 2019
in Mio. € in Mio. €
Forschungs- und Entwicklungskosten 5.105 5.342
F&E-Aufwand zu Umsatz – Crop Science (in %)2 13,0 11,7
F&E-Aufwand zu Umsatz – Pharmaceuticals (in %)2 15,5 15,4
F&E-Aufwand zu Umsatz – Consumer Health (in %)2 4,1 4,2
Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung 16.835 16.006

Mitarbeiter 2018 2019
Mitarbeiter3 (Stand 31.12.) 107.894 103.824
Personalaufwand (einschl. Altersversorgung) (in Mio. €) 10.778 11.788
Anteil Mitarbeiter mit Krankenversicherung (in %) 98 98
Fluktuation (freiwillig/gesamt) (in %) 5,5 / 14,8 6,6 / 15,0
Aus- und Weiterbildungsstunden pro Mitarbeiter 17,1 22,6

Vorjahreswerte angepasst; Anteil der Mitarbeiter mit Krankenversicherung: Werte 2018 wie zuletzt berichtet
1 Definitionen der Kennzahlen finden Sie in A 2.3.
2 Bezogen auf den F&E-Aufwand vor Sondereinflüssen
3 Mitarbeiter auf Vollzeitkräfte umgerechnet
4 RIR = Recordable Incident Rate
5 Im Geschäftsjahr haben wir auf die Berichtskriterien des internationalen Chemieverbands (ICCA) umgestellt und berichten nun den Austritt von chemischen Substanzen oder Energien als "Process Safety Incidents" (PSI). Zuvor hatten wir gemäß den Berichtkriterien des europäischen Chemieverbands (CEFIC) berichtet.
6 Quotient aus Gesamtenergieeinsatz und Außenumsatz
7 Direkte Emissionen aus Kraftwerken, Abfallverbrennungs- und Produktionsanlagen und indirekte Emissionen aus externem Bezug von Strom, Dampf und Kälte (nach der marktorientierten Methode)

  

  

Aktuelles Event

3. November 2020

Quartalsmitteilung 3. Quartal 2020

Termin eintragen

  

Aktuelle Investor News

Die Bayer-Aktie

Das Grundkapital der Bayer AG in Höhe von 2.515.005.649,92 Euro ist eingeteilt in 982.424.082 auf den Namen lautende Stückaktien. Das Grundkapital der auf den Namen lautenden Stückaktien ist durch Dauer-Globalurkunden verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wurden. Die Aktionäre der Gesellschaft werden an dem bei der Clearstream Banking AG gehaltenen Sammelbestand an Aktien der Gesellschaft entsprechend ihrem Anteil als Miteigentümer beteiligt.  Als Stückaktien repräsentieren diese einen Anteil am Grundkapital des Unternehmens, dessen Wert sich nicht auf das nominale Kapital, sondern auf den Börsenkurs und die Zahl der in Umlauf befindlichen Stückaktien bezieht.
 

Wertpapierkennummern
ISINDE000BAY0017
WKNBAY001
CUSIP072730302
Bayer Kurzzeichen
ReutersXetra ®BAYGn.DE
Frankfurter WertpapierbörseBAYGn.F
BloombergXetra ®BAYN GY
Frankfurter WertpapierbörseBAYN GF

Entsprechend der Marktkapitalisierung der Bayer AG und des hohen Umsatzvolumens der Bayer-Aktie ist diese in nahezu allen wichtigen Börsenindizes mit entsprechendem Gewicht vertreten.

Die Bayer - Aktie wird an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt.

Zahl- und Umtauschstelle für die Aktien der Bayer AG ist die Deutsche Bank AG (Taunusanlage 12, 60325 Frankfurt am Main).

Information zur Dividende für das Geschäftsjahr 2019


Die ordentliche Hauptversammlung vom 28. April 2020 hat beschlossen, den Bilanzgewinn des Geschäftsjahres 2019 in Höhe von Euro 2.750.787.429,60 zur Ausschüttung einer Dividende von Euro 2,80 je Stückaktie auf die 982.424.082 dividendenberechtigten Stückaktien zu verwenden. Auf Basis des Jahresschlusskurses von 2019 beträgt die Dividendenrendite 3,8 Prozent.

 

Regionale Aufteilung Anteilsbesitz

Unsere Aktionärsstruktur ist sehr international und spiegelt damit auch die weltweite Präsenz unseres Unternehmens wider. Mit 33,2% entfällt nahezu ein Drittel unserer Aktien auf Investoren in Nordamerika. Knapp 20% (19,9%) liegen bei Aktionären in Deutschland. Von großer Bedeutung sind daneben noch Anleger in UK & Irland, die 15,6% der Bayer-Aktien halten.

  

Kredit-Rating

Unter Einbeziehung der angekündigten Vergleichsvereinbarungen werden wir von den Ratingagenturen wie folgt bewertet:

RatingagenturRating LangfristigRating KurzfristigAusblick
S&P Global RatingsBBBA2stabil
Moody'sBaa1P2stabil
Fitch RatingsBBB+F2stabil

Umsatz- und Ergebnisprognose

(veröffentlicht am 4. August 2020 im Halbjahresfinanzbericht 2020)

Konjunkturausblick

Unternehmensausblick

Die im Februar 2020 veröffentlichte Prognose wurde ohne Berücksichtigung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie erstellt. Die finanziellen Auswirkungen sind weiterhin nur schwer einzuschätzen. Wir passen die Prognose daher auf Basis der Geschäftsentwicklung im 1. Halbjahr und mit Unsicherheit behafteter Annahmen zum weiteren Jahresverlauf wie folgt an:

Wir erwarten für Pharmaceuticals und Consumer Health insgesamt eine Normalisierung des Geschäfts, bei Pharmaceuticals gehen wir jedoch nicht davon aus, dass das ursprünglich angenommene Wachstum erreicht wird. In der Division Crop Science rechnen wir mit einem verhaltenen Start in die neue Saison 2021 in Nordamerika, zum einen infolge der pandemiebedingten reduzierten Nachfrage nach Bioenergie, Futtermitteln und Fasern, welche zu einem Rückgang der erwarteten Anbauflächen führen dürfte, sowie zum anderen bedingt durch die anhaltende Wettbewerbsdynamik im Sojabohnenmarkt.

Für die finanziellen Kennzahlen des Bayer-Konzerns ergeben sich dadurch insgesamt folgende Änderungen. Der Umsatz soll sich nun währungsbereinigt auf 43 bis 44 Mrd. € erhöhen (bisher: 44 bis 45 Mrd. €). Dies entspricht jetzt währungs- und portfoliobereinigt einem Anstieg von 0 bis 1 % (bisher: Anstieg um etwa 3 bis 4 %). Die um Sondereinflüsse bereinigte EBITDA-Marge soll weiterhin währungsbereinigt auf etwa 28 % steigen. Unter Zugrundelegung der genannten Umsätze entspricht dies nun einem währungsbereinigten EBITDA vor Sondereinflüssen von etwa 12,1 Mrd. € (bisher: 12,3 bis 12,6 Mrd. €). Das bereinigte Ergebnis je Aktie soll jetzt währungsbereinigt auf 6,70 bis 6,90 € steigen (bisher: Anstieg auf 7,00 bis 7,20 €).

Die angepasste Prognose für die Divisionen sowie weitere Kennzahlen ergibt sich aus der nachfolgenden Tabelle:

Prognose 2020

Ursprüngliche Prognose für 2020 im GB 2019 Angepasste Prognose 2020
in Mrd. € wpb. Veränderung in % in Mrd. €

wpb. Veränderung in %

Umsatz 44 bis 45
+3 bis 4
43 bis 44
0 bis +1
Crop Science ~+4 ~+2

Pharmaceuticals

+3 bis 4 ~-1

Consumer Health

+2 bis 3 ~+4
Marge in % Marge in %
EBITDA vor Sondereinflüssen1
~28 ~28
Crop Science ~26 ~25

Pharmaceuticals

~33 34 bis 35

Consumer Health

22 bis 23 22 bis 23
Finanzergebnis („Core“)2 ~–1,5 ~–1,6
Steuerquote („Core“)3 ~23 % ~23 %
Free Cashflow1 ~5 -0,5 bis 0
Nettofinanzverschuldung1 ~27 ~33
Sondereinflüsse im EBITDA ~–0,9 ~–14
in € in €
Bereinigtes Ergebnis je Aktie „Core EPS“1 7,00 bis 7,20
6,70 bis 6,90

wpb. = währungs- und portfoliobereinigt
1 Zur Definition siehe Geschäftsbericht 2019, A 2.3 „Alternative Leistungskennzahlen des Bayer-Konzerns“
2 Finanzergebnis vor Sondereinflüssen
3 (Ertragsteuern + Sondereinflüsse Ertragsteuern + Steuereffekte auf Anpassungen) / (Core EBIT + Finanzergebnis + Sondereinflüsse Finanzergebnis)

 

Wir planen jetzt für das Jahr 2020 währungsbereinigte Sonderaufwendungen von insgesamt etwa 14 Mrd. € (bisher: etwa 0,9 Mrd. €), wovon voraussichtlich 11,5 Mrd. € auf die genannten Vereinbarungen im Zusammenhang mit den Monsanto-Verfahrenskomplexen entfallen und etwa 0,8 Mrd. € auf Restrukturierungsmaßnahmen.

Für den Free Cashflow erwarten wir nun eine Belastung aus Zahlungen für die Beilegung von Rechtsstreitigkeiten in Höhe von 4,5 Mrd. €, die in unserer ursprünglichen Planung noch nicht enthalten war und die als außerplanmäßig und aperiodisch einzuschätzen ist. Wir rechnen damit, dass sich die Nettofinanzverschuldung durch die Finanzierung dieser Zahlungen nur auf etwa 33 Mrd. € reduziert (bisher: auf etwa 27 Mrd. €).

  

Zukunftsgerichtete Aussagen

Dieses Fact Sheet kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Bayer Investor Relations

Bayer AG
Gebäude W11
51368 Leverkusen
Deutschland
Tel: +49 (0)214 30 72704
E-Mail: ir@bayer.com
Internet: www.investor.bayer.de

Dr. Jürgen Beunink
Senior Manager
juergen.beunink@bayer.com

Laura Meyer
Senior Manager (U.S.A.)
laura.meyer@bayer.com  

Oliver Maier
Leiter Investor Relations
oliver.maier@bayer.com

 

  

Service