Ausblick und Ziele

Bitte beachten Sie insbesondere bei den hier angebotenen Informationen unsere Hinweise zu Zukunftsgerichteten Aussagen in den Nutzungsbedingungen

Umsatz- und Ergebnisprognose

(veröffentlicht am 25. April 2019 in der Quartalsmitteilung zum 1. Quartal 2019)

Konjunkturausblick

Unternehmensausblick
Auf Basis der in diesem Bericht beschriebenen Geschäftsentwicklung und unserer internen Planung bestätigen wir die im Februar in unserem Geschäftsbericht 2018 veröffentlichte Prognose für den Konzern sowie die Segmente für das aktuelle Geschäftsjahr.

Umsatz- und Ergebnisprognose

(veröffentlicht am 27. Februar 2019 im Geschäftsbericht 2018)

Konjunkturausblick

Unternehmensausblick

Auf Basis der aktuellen Geschäftsentwicklung und unserer internen Planung ergeben sich die folgenden Prognosen.

Zur besseren Vergleichbarkeit der operativen Performance haben wir die Prognosen währungsbereinigt dargestellt5. Gegenüber den Währungsparitäten zum 31. Dezember 2018 ergeben sich keine wesentlichen Veränderungen. Eine Aufwertung (Abwertung) des Euro um 1 % gegenüber allen Währungen führt auf Jahresbasis zu einem Rückgang (Anstieg) des Umsatzes um etwa 340 Mio. € sowie zu einer Verringerung (Steigerung) des um Sondereinflüsse bereinigten EBITDA um etwa 100 Mio. €.

5 Dabei werden die Monatsdurchschnittskurse aus 2018 verwendet (siehe Geschäftsbericht 2018, Tabelle „Aktivitäten je Segment“ in der Anhangangabe „Erläuterungen zur Segmentberichterstattung“).

Wir bestätigen die Prognosezahlen vom Capital Markets Day am 5. Dezember 2018 sowohl für 2019 als auch für unsere mittelfristigen Ziele für das Jahr 2022. Für das Jahr 2019 erwarten wir einen Umsatz von etwa 46 Mrd. €. Dies entspricht einer währungs- und portfoliobereinigten Steigerung um etwa 4 %. Das um Sondereinflüsse bereinigte EBITDA wollen wir währungsbereinigt auf etwa 12,2 Mrd. € steigern. Für das bereinigte Ergebnis je Aktie planen wir währungsbereinigt einen Anstieg auf etwa 6,80 €.

Prognose der Konzern-Finanzkennzahlen für 2019

Ist 2018 Prognose 2019
in Mrd. € wpb. Veränderung in % in Mrd. €

wpb. Veränderung in %

Umsatz 39,6 4,5 ~ 46~ 4
Crop Science 14,3 6,1 ~ 4

Pharmaceuticals

16,7 3,4 ~ 4

Consumer Health

5,5 – 0,7 ~ 1

Animal Health

1,5 0,5 ~ 4
Marge in % Marge in %
EBITDA vor Sondereinflüssen1 9,5 24,1 ~ 12,2~ 27
Crop Science 2,7 18,6 ~ 25

Pharmaceuticals

5,6 33,4 ~ 34

Consumer Health

1,1 20,1 ~ 21

Animal Health

0,4 23,9 ~ 24
Finanzergebnis („Core“)2 – 1,3 ~– 1,8
Steuerquote („Core“)3 20,6 % ~ 23 %
Free Cashflow1 4,7 ~ 3 – 4
Nettofinanzverschuldung1,4 35,7 ~ 36
Bereinigtes Ergebnis je Aktie „Core EPS“1 5,94 ~ 6,80

wpb. = währungs- und portfoliobereinigt
1 Zur Definition siehe Kapitel „Alternative Leistungskennzahlen des Bayer-Konzerns“
2 Finanzergebnis vor Sondereinflüssen
3 (Ertragsteuern + Sondereinflüsse Ertragsteuern + Steuereffekte auf Anpassungen) / (Core EBIT + Finanzergebnis + Sondereinflüsse Finanzergebnis)
4 Für 2019 inkl. ca. 1,1 Mrd. € Leasingverbindlichkeit nach IFRS 16.

Wir planen für das Jahr 2019 erhebliche Sonderaufwendungen, insbesondere für Restrukturierungsmaßnahmen.

Aus der Erstanwendung des IFRS 16 rechnen wir im Vergleich zum Vorjahr mit einem Anstieg des um Sondereinflüsse bereinigten EBITDA um etwa 0,3 Mrd. €. Ebenso erwarten wir aus diesem Sachverhalt eine Erhöhung des Free Cashflow um etwa 0,3 Mrd. € sowie einen Anstieg der Nettofinanzverschuldung um etwa 1,1 Mrd. €.

Service