08. Januar 2019
Neue Technologie im Jahr 2018 mit guten Ergebnissen:

Bayer baut Innovations-Pipeline der Climate Corporation aus - bahnbrechende digitale Lösungen für mehr Landwirte

Monheim, 8. Januar 2019 - Landwirte, die den "Seed Advisor" der Climate Corporation im Jahr 2018 für den Maisanbau genutzt haben, konnten positive Ernteergebnisse erzielen. Die Climate Corporation ist eine Tochtergesellschaft von Bayer und in der Branche das führende Unternehmen, das digitale Innovationen für Landwirte entwickelt. Neben dem Seed Advisor, einem Optimierungs-Tool für standortangepasste Sortenauswahl und Aussaatstärke bei Körnermais, hat die Climate Corporation global im Jahr 2018 weitere 25 innovative Entwicklungen aus der globalen Entwicklungs-Pipeline für die Landwirtschaft vorangetrieben. Das Angebot der Climate Corporation hilft dabei, die Fülle an verfügbaren Daten in wertvolle Informationen und Analysen zu übersetzen, um Landwirten sinnvolle Hilfsmittel an die Hand zu geben, um Erträge und Ressourcen-Einsatz nachhaltig zu verbessern.

Wie im August 2018 in den USA angekündigt, bietet der Seed Advisor Saatguthändlern ein Vorhersagemodell, das die branchengrößte, firmeneigene Saatgutbibliothek (Genbank) in Kombination mit regionalen Ertragsergebnissen dazu nutzt, die besten Hybridsorten standortangepasst für jeden einzelnen Schlag vorauszusagen. Wie bei der Markteinführung neuer digitaler Lösungen üblich, wurde der Seed Advisor in einer umfassenden Test- und Pilotphase den unterschiedlichsten Feldversuchen unterzogen. In den US-Staaten Iowa, Illinois und Minnesota testeten eine Gruppe von Landwirten sowie deren Händler das Tool mithilfe des Climate FieldView™ Innovators Program während der Anbausaison 2018 auf einer Maisanbaufläche von rund 40.500 Hektar. Die Ernteergebnisse zeigten einen durchschnittlichen Ertragsvorteil von 612 kg/ha. Verglichen mit der Menge, die ein Landwirt ohne Seed Advisor gepflanzt hätte, entspricht dies einer Zuwachsrate von über 80 Prozent.

"Es ist ein benutzerfreundliches Tool für Landwirte", erklärt Rick DeGroote, Landwirt aus Parkersburg, Iowa. "Ich habe im September 2018 Empfehlungen von Seed Advisor auf 90 Prozent meiner Schläge angewendet und bin mir sicher, dass diese Technologie auch von anderen Landwirten eingesetzt wird, sobald sie überall erhältlich ist. Climate ist definitiv führend in dieser Branche und ich freue mich auf die nächsten Innovationen des Unternehmens für meinen Betrieb."

Mit der fortschreitenden Erweiterung der Themenfelder für digitale Anwendungen wird auch die Entwicklung konkreter digitaler Tools auf der unternehmenseigenen FieldView-Plattform kontinuierlich weiter vorangetrieben.

"Die mit dem Seed Advisor gewonnenen Ergebnisse haben gezeigt: Wir können dank der Anwendung fortschrittlicher Datenverarbeitungs-Technologien in Kombination mit unserer umfangreichen Saatgutbibliothek und den umfangreichen Feldversuchen Landwirten dabei helfen, die besten Hybrid-Sorten für ihre Schläge auszuwählen. Damit können sie letztendlich besser Risiken entgegenwirken und ihre Erträge optimieren", erklärt Mike Stern, Chief Executive Officer der Climate Corporation und Leiter Digital Farming bei Bayer. "Wir befinden uns in der nächsten Phase der digitalen Landwirtschaft, wobei die Optimierung von Sortenauswahl und Aussaatstärke lediglich der Anfang ist. Vom Schutz der Kulturpflanzen vor Unkrautkonkurrenz, Krankheiten und Schädlingen bis hin zur optimierten Düngung erweitern wir unsere Forschung, um kontinuierlich die Datenbasis und -modelle zu stärken, die unsere Anwendungen unterstützen. Wir arbeiten daran, Projekte zügig zur Praxisreife zu bringen, um mehr Landwirten auch global Innovationen im Bereich der digitalen Landwirtschaft bereitzustellen."

Innovations-Highlights

Seed Advisor 2.0
Die Climate Corporation erweitert 2019 die Pilotphasen des Seed Advisor auf mehr Landwirte in Iowa, Illinois und Minnesota. Zusätzlich findet auch eine regionale Erweiterung in die Bundesstaaten Wisconsin, Indiana und Missouri und eine Erweiterung in der Kultur Soja statt. Die offizielle Markteinführung des Seed Advisor 2.0 ist in den USA für Herbst 2019 geplant, abhängig von den ausstehenden Ertragsergebnissen.

Krankheitsrisiko und Krankheitserkennung Climate arbeitet an einer Lösung, mit der Landwirte ihre Kulturen besser schützen können, bevor der Ertrag beeinträchtigt wird. Im Bereich der Krankheitserkennung sind bisher 15 Mais- und Sojakrankheiten im Portfolio. Es soll in Kürze auf Weizen, Baumwolle und einige Spezialkulturen ausgeweitet werden. Weiterhin konnten erste gute Erfolge in der Krankheitsprognose erreicht werden. Das Krankheitsrisikomodell hilft Landwirten außerdem bei der Planung des Fungizideinsatzes. Für die Anbausaison 2019 sind erweiterte Praxisversuche zur Erkennung und Risikoeinschätzung von Pflanzenkrankheiten geplant.

Variable Düngekarten
Die variablen Düngekarten in FieldView ermöglichen es Landwirten, die Effektivität der Stickstoffdüngung durch eine optimierte Zeitplanung und eine bessere Verteilung von Nährstoffen auf nachhaltige Weise zu verbessern. Derzeit testet und validiert die Climate Corporation Modelle, um Feldzonen zu identifizieren, die sich besonders für eine variable Stickstoffanwendung eignen würden. Die Climate Corporation investiert weiterhin weltweit in Forschungsprojekte, um in Teilen der USA sowie in Brasilien und Argentinien Düngekarten für weitere Kulturen wie Soja, Raps und Weizen zu liefern.

Die Climate Corporation hat sich zum Ziel gesetzt, Landwirten auf der ganzen Welt dabei zu helfen, ihre Produktivität durch die Nutzung digitaler Tools nachhaltig zu steigern. Die in den USA erstmals im Jahr 2015 eingeführte Climate FieldView-Plattform bietet Landwirten tiefere Einblicke in die von ihnen bewirtschafteten Flächen, damit sie fundierte Entscheidungen im Sinne von Ertragsoptimierung, Effizienzsteigerung und Risikominderung treffen können. FieldView wird auf mehr als 24 Millionen Hektar in den USA, Kanada, Brasilien und Europa eingesetzt. Die Anwendung entwickelte sich schnell zur stärksten vernetzten Plattform der Branche und wird sich in den nächsten Jahren global ausweiten. Weitere Informationen finden Sie unter www.climatefieldview.de.

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als "Corporate Citizen" sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte der Konzern mit rund 99.800 Beschäftigten einen Umsatz von 35,0 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,4 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,5 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Service

Download


Aktuelles Event

26. Februar 2019

Veröffentlichung des Dividendenvorschlags

Overview