19. Juli 2005
Großes Interesse der Investoren:

Bayer schließt Refinanzierung erfolgreich ab

Emission einer Hybridanleihe über 1,3 Milliarden Euro / Teilrückkauf einer bestehenden Anleihe im Nominalwert von rund 860 Mio. Euro

Aufgrund gesetzlicher Beschränkungen wendet sich das Anleiherückkaufangebot
ausdrücklich nicht an Investoren in den USA oder Italien; weitere
Beschränkungen sind im Angebotsprospekt beschrieben. Das Angebot zum Kauf der
neu zu begebenden Anleihe wendet sich nicht an Investoren in den USA; weitere
Beschränkungen sind im Angebotsprospekt beschrieben.


Leverkusen
- Die Bayer AG hat die angekündigte nachrangige Hybrid-Anleihe
erfolgreich am Kapitalmarkt platziert. Die hohe Nachfrage von Investoren hat
die positiven Erwartungen von Bayer deutlich übertroffen. Das Orderbuch
erreichte bei einem Volumen von mehr als 5 Mrd. Euro eine ausgezeichnete
Qualität, so dass das Emissionsvolumen auf 1,3 Milliarden Euro erhöht und das
Orderbuch frühzeitig geschlossen werden konnte. Die Neuemission verzinst sich
mit 180 Basispunkten über dem zehnjährigen Swapsatz und wurde mit einem Kupon
von 5 Prozent ausgestattet. Sie ist die größte Unternehmensanleihe dieser Art,
die bisher in Europa platziert wurde.

Die Anleihe dient größtenteils der Finanzierung des Teilrückkaufs der 5,375
Prozent-Bayer-Anleihe mit Fälligkeit zum 10. April 2007. Das Rückkaufvolumen
erreichte mit rund 860 Mio. Euro Nennwert die angestrebte Größenordnung. Die
Rücknahme wurde daher bereits nach der frühen Ankaufsperiode (der sogenannten
Early Tender Period) beendet. Beide Transaktionen wurden von einem
Bankenkonsortium unter Führung der Deutschen Bank und J.P. Morgan begleitet.

Mit der neuen Hybridanleihe nutzt Bayer das günstige Zinsniveau und die hohe
Akzeptanz der Bayer-Papiere am Kapitalmarkt. Außerdem trägt sie zur Stärkung
des Unternehmensratings bei. Die Rating-Agenturen bewerten die 100-jährige,
nachrangige Hybridanleihe größtenteils als Eigenkapital. Standard & Poor´s
stuft das Langfristrating von Bayer mit „A" ein, Moody´s mit „A3" (beide mit
stabilem Ausblick). Die Anleihe selbst erhielt die Einstufung „BBB" (S& P) und
„Baa2" (Moody´s).


Zukunftsgerichtete Aussagen<br/>
Diese Presseinformation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen,
die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des
Bayer-Konzerns beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken,
Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen
Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der
Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese
Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in Berichten an die Frankfurter
Wertpapierbörse sowie die amerikanische Wertpapieraufsichtsbehörde (inkl. Form
20-F) beschrieben haben. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung,
solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige
Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
















Service

Download


Aktuelles Event

4. August 2020

Halbjahresfinanzbericht 2. Quartal 2020

Overview