14. Mai 2005
Nach positivem Studienergebnis:

Neues Krebsmedikament Sorafenib ist jetzt für alle Patienten in den USA verfügbar

Zeitdauer ohne Fortschreiten der Erkrankung verdoppelt

Leverkusen - Wegen der guten Studienergebnisse mit dem neuen von der Bayer
HealthCare AG und Onyx Pharmaceuticals, Inc. entwickelten Krebsmedikament
Sorafenib können alle Patienten mit fortgeschrittenem Nierenkrebs in den USA
diese Therapie erhalten. Das Behandlungsprotokoll wurde jetzt von der Food and
Drug Administration (FDA) genehmigt. Verhandlungen mit den Zulassungsbehörden
in anderen Ländern werden voraussichtlich bald beginnen, um auch dort ein
ähnliches Therapieprogramm zu starten.

In der bisher größten Studie zur Therapie des fortgeschrittenen Nierenkrebses
wird Sorafenib noch weiter getestet. Wie die Analyse der ersten Ergebnisse
zeigt, konnte mit dem Krebsmedikament im Vergleich zu einem Scheinmedikament
(Placebo) die Zeitdauer ohne Fortschreiten der Erkrankung verdoppelt werden.
Sie betrug bei den mit Sorafenib behandelten Patienten 167 Tage, im Vergleich
zu 84 Tagen unter Plazebo.

Wissenschaftler in amerikanischen Klinken werden die Patienten, die sich bei
ihnen melden, mit Sorafenib behandeln. Die einzige Voraussetzung hierfür ist,
dass keine Vorbehandlung mit dem Medikament stattgefunden hat. Die endgültige
Marktaus­bietung wird voraussichtlich in der ersten Hälfte 2006 in den USA
erfolgen.

Über Sorafenib
Sorafenib ist ein neuartiger Wirkstoff, der zwei für das Tumorwachstum
wesentliche Mechanismen hemmen kann: die Zellteilung und die Blutversorgung. In
vorklinischen Studien hat sich gezeigt, dass Sorafenib das Enzym Raf-Kinase
blockiert. Damit wird eine wichtige Kaskade chemischer Signale gestoppt, die
die Zellteilung und damit das Zellwachstum steuert. Außerdem hemmt es die
Bildung neuer Blutgefäße, wodurch die Blutversorgung der Tumore unterbunden
wird.

Über Onyx Pharmaceuticals, Inc.
Onyx Pharmaceuticals Inc. betätigt sich auf dem Gebiet der Entwicklung neuer
Krebsmedikamente, die an der molekularen Basis des Krebswachstums angreifen.
Zusammen mit seinen Partnern entwickelt das Unternehmen Medikamente aus kleinen
Molekülen, unter anderem Sorafenib gemeinsam mit Bayer Pharma. Mehr über die
Pipeline und die Aktivitäten von Onyx erfahren Sie im Internet unter
www.onyx-pharm.com.

Über die Bayer HealthCare AG:
Die Bayer HealthCare AG ist eine Tochtergesellschaft der Bayer AG und gehört zu
den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit
Arzneimitteln und medizinischen Produkten. Der Teilkonzern Bayer HealthCare
erzielte im Jahr 2004 einen Umsatz von rund 8,5 Milliarden Euro.

Das Unternehmen bündelt die Aktivitäten der Divisionen Animal Health,
Biologische Produkte, Consumer Care, Diabetes Care, Diagnostika sowie Pharma
und beschäftigte 2004 weltweit 35.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ziel von Bayer HealthCare ist es, innovative Produkte zu erforschen, zu
entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und
Tier weltweit zu verbessern. Die Produkte dienen der Diagnose, der Vorsorge und
der Behandlung von Krankheiten und leisten einen Beitrag zu einer besseren
Lebensqualität.

Hinweis an die Redaktionen:
Detaillierte Informationen zur Phase-III-Studie mit Sorafenib finden Sie unter:
www.bayerhealthcare.com

Zukunftsgerichtete Aussagen<br/>
Diese Presseinformation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen,
die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des
Bayer-Konzerns beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken,
Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen
Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der
Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese
Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in Berichten an die Frankfurter
Wertpapierbörse sowie die amerikanische Wertpapieraufsichtsbehörde (inkl. Form
20-F) beschrieben haben. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung,
solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige
Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
















Service

Download


Aktuelles Event

3. November 2020

Quartalsmitteilung 3. Quartal 2020

Overview