14. Juni 2006
Neues potenzielles Therapieprinzip bei Diabetes und Fettsucht

Bayer vergibt Lizenzrechte für neue Substanzklasse an Pfizer

Leverkusen - Die amerikanische Tochtergesellschaft der Bayer HealthCare AG, Bayer Pharmaceuticals Corporation, hat mit dem Unternehmen Pfizer, New York, einen Lizenzvertrag über eine neue Substanzklasse abgeschlossen. Gegenstand sind so genannte DGAT-1-Hemmer - Substanzen, die den Fettstoffwechsel beeinflussen. Die von Bayer entwickelte Leitsubstanz, BAY 74-4113, könnte als erste der neuen Klasse zur Behandlung der Fettsucht, des Typ-2-Diabetes und ähnlicher Krankheiten eingesetzt werden. Die Substanz befindet sich zurzeit in Phase I der klinischen Entwicklung in Europa.

„Das Lizenzabkommen mit Pfizer ist eine Bestätigung für die Qualität unserer Pharma-Forschung. Unsere Entscheidung, diesen viel versprechenden Entwicklungskandidaten auszulizenzieren, passt zu unserer Fokussierung auf das Facharztgeschäft", erklärte Dr. Gunnar Riemann, Leiter der Division Pharma bei Bayer HealthCare.

„Fettsucht und Diabetes nehmen weltweit Hand in Hand in nahezu epidemischen Ausmaßen zu. Deshalb ist der Bedarf an neuen Therapieoptionen noch nie größer gewesen", sagte Dr. Martin Mackay, Senior Vice President, Worldwide Research & Technology bei Pfizer. „Wir sind auf das Potenzial der DGAT-1-Hemmer in diesen Bereichen gespannt. Sie vervollständigen unser derzeitiges Forschungsprogramm im Bereich Stoffwechselkrankheiten."

Der Vertrag sieht eine Anfangszahlung an Bayer, Meilensteinzahlungen und umsatzabhängige Lizenzzahlungen vor. Weitere finanzielle Details werden nicht offen gelegt. Die Überprüfung des Abkommens nach dem Hart-Scott-Rodino Antitrust Improvements Act von 1976 soll im zweiten Halbjahr 2006 abgeschlossen sein.

Über Diabetes Nach Schätzungen der International Diabetes Federation haben etwa 194 Millionen Personen weltweit einen Typ-1- oder Typ-2-Diabetes. Die World Health Organization (WHO) schätzt, dass im Jahr 2025 die Zahl der Diabetiker die der gegenwärtigen Einwohnerzahl in den USA übersteigen wird. Der Typ-2-Diabetes ist die häufigste und am schnellsten zunehmende Form der Stoffwechselkrankheiten. Eine der Ursachen ist starkes Übergewicht.

Bayer HealthCare
Bayer HealthCare ist eine Tochtergesellschaft der Bayer AG und gehört zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten. Der Teilkonzern Bayer HealthCare erzielte im Jahr 2005 einen Umsatz von rund 9,4 Milliarden Euro. Bayer HealthCare beschäftigt weltweit etwa 33.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das Unternehmen bündelt die Aktivitäten der Divisionen Animal Health, Consumer Care, Diabetes Care, Diagnostika sowie Pharma. Zum 1. Januar 2006 wurden die Divisionen Pharma und Biologische Produkte zusammengelegt. Die Division Pharma besteht aus den Geschäftseinheiten Onkologie, Hämatologie/Kardiologie und Primary Care (Allgemeinarztgeschäft).

Ziel von Bayer HealthCare ist es, Produkte zu erforschen, zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und Tier weltweit zu verbessern. Die Produkte dienen der Diagnose, der Vorsorge und der Behandlung von Krankheiten und leisten einen Beitrag zu einer besseren Lebensqualität.

Zukunftsgerichtete Aussagen<br/>
Diese Presseinformation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in Berichten an die Frankfurter Wertpapierbörse sowie die amerikanische Wertpapieraufsichtsbehörde (inkl. Form 20-F) beschrieben haben. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.








Service

Download