11. Februar 2008

Bayer-Tochter Medrad will Possis Medical übernehmen

Leverkusen, 11. Februar 2008 - Das mit Bayer HealthCare verbundene Unternehmen Medrad Inc. (Warrendale, USA), und Possis Medical (Minneapolis, USA), (Nasdaq: POSS), haben heute einen Übernahme- und Verschmelzungsvertrag unterzeichnet, dem zufolge Medrad ein Übernahmeangebot von 19,50 US-Dollar je Possis Medical-Aktie unterbreiten wird. Dies entspricht insgesamt einem Wert von etwa 361 Millionen US-Dollar. Der Angebotspreis liegt rund 39% über dem durchschnittlichen Schlusskurs von Possis Medical während der vor dem 8. Februar 2008 liegenden 30 Tage. Der Verwaltungsrat von Possis Medical hat die Transaktion einstimmig gebilligt und wird den Aktionären empfehlen, das Angebot anzunehmen.

Die Transaktion soll im Wege eines Übernahmeangebots mit anschließender Verschmelzung durchgeführt werden. Der Beginn des Übernahmeangebots soll innerhalb der nächsten zehn Arbeitstage liegen. Sowohl das Angebot als auch die Fusion unterliegen den Bestimmungen und Bedingungen des Übernahme- und Verschmelzungsvertrages. Dazu gehört unter anderem, dass nicht weniger als zwei Drittel aller ausstehenden Possis Medical-Aktien (auf verwässerter Basis) übertragen werden und die Abwicklung gemäß den üblichen regulatorischen Genehmigungen erfolgt. Ein Finanzierungsvorbehalt besteht nicht. Dem Angebot soll im zweiten Schritt eine Abgabe von allen Possis Medical-Aktien, die nicht im Rahmen des Angebots übertragen worden sind, mit Recht auf eine Ausgleichszahlung zum Angebotspreis folgen. Das Angebot endet voraussichtlich im ersten Quartal 2008.

Medrad entwickelt und vertreibt Kontrastmittel-Injektionssysteme zur Diagnose von Herz-Kreislauf- und anderen Erkrankungen, während Possis Medical mechanische Thrombektomie-Systeme zur Behandlung verengter oder blockierter Arterien und Venen anbietet. Die angestrebte Verbindung von Medrad und Possis Medical vereint zwei in ihrem jeweiligen Fachgebiet anerkannte Unternehmen. Mit der Transaktion unterstreicht Medrad ihr Engagement für die Behandlung von Patienten auf dem Gebiet der kardiovaskulären Eingriffe.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören zu den Hauptursachen für Todesfälle und gesundheitliche Einschränkungen in den USA und Europa. Allein in den USA sind schätzungsweise mehr als 80 Millionen Menschen in irgendeiner Form von einer kardiovaskulären Erkrankung betroffen.

Aus der Zusammenlegung der sich sehr gut ergänzenden Vertriebsorganisationen sowie deren gemeinsamen Zielgruppen entsteht ein gut positioniertes Unternehmen auf dem Gebiet der kardiovaskulären Eingriffe. Medrads umfangreiche und etablierte internationale Vertriebsinfrastruktur bietet eine hervorragende Plattform für die Expansion des Possis Medical-Geschäfts in attraktive Märkte, in denen das Unternehmen bislang kaum vertreten ist. Die Zusammenführung der Thrombektomie-Plattform von Possis Medical und der vaskulären Injektionssysteme von Medrad erschließt Synergien bei der Fokussierung auf intravaskuläres Hochdruck-Flüssigkeitsmanagement und schafft zugleich eine breitere Basis für zukünftige Entwicklungen von neuen und innovativen Anwendungen.

"Diese Fusion wird die Stärken beider Firmen deutlich zur Geltung bringen - durch schnelleres Wachstum auf unseren derzeitigen Märkten und ein hervorragendes kardiovaskuläres Portfolio", sagte John P. Friel, Präsident und CEO von Medrad. "Wir begrüßen Possis Medical als einen wesentlichen Eckpfeiler der kardiovaskulären Strategie von Medrad. Es handelt sich um eine wirklich kompatible Partnerschaft hinsichtlich Produkt-Performance, Unternehmenswachstum und Mitarbeiterkultur."

"Die Entwicklung unserer beiden Firmen, deren Geschichte jeweils von Innovationen geprägt ist, verheißt Produktentwicklungen über unsere Kerngeschäfte hinaus und bietet enorme Chancen für unser Wachstum und für unsere Mitarbeiter. Außerdem ermöglicht uns Medrad eine Ausdehnung unserer geografischen Reichweite, ohne dass wir eine Ergänzung der Infrastruktur vornehmen müssen", sagte Robert G. Dutcher, Präsident und CEO von Possis Medical.

Possis Medical erzielte im Geschäftsjahr zum 31. Juli 2007 einen Umsatz von 67 Millionen US-Dollar und beschäftigte rund 280 Mitarbeiter. Das Thrombektomie-System AngioJet® RheolyticTM von Possis Medical, das 1997 auf den Markt kam, ist nach wie vor in der Medizin das weltweit führende mechanische Thrombektomie-System. Über 300.000 Patienten weltweit wurden bereits mit der AngioJet-Therapie behandelt. Vor kurzem brachte Possis Medical AngioJet Ultra auf den Markt, ein neues, einfacher anzuwendendes Steuerungssystem, das in den vergangenen vier Quartalen zu einem starken Umsatzwachstum geführt hat.

Über Bayer HealthCare
Die Bayer AG ist ein weltweit tätiges, forschungsbasiertes und wachstumsorientiertes Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Ernährung und hochwertige Materialien. Bayer HealthCare ist eine Tochtergesellschaft der Bayer AG und gehört zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten. Das Unternehmen bündelt die Aktivitäten der Divisionen Animal Health, Consumer Care, Diabetes Care sowie Pharma. Die Aktivitäten des Pharmageschäfts firmieren unter dem Namen Bayer Schering Pharma AG. Ziel von Bayer HealthCare ist es, Produkte zu erforschen, zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und Tier weltweit zu verbessern. Mehr Informationen finden Sie unter www.bayerhealthcare.com.

Bayer Schering Pharma ist ein weltweit führendes Spezialpharma-Unternehmen, dessen Forschung und Geschäftsaktivitäten sich auf folgende Bereiche konzentrieren: Diagnostische Bildgebung, Hämatologie/Kardiologie, Onkologie, Primary Care, Spezial-Therapeutika sowie Women's Healthcare. Bayer Schering Pharma setzt auf Innovationen und will mit neuartigen Produkten in speziellen Märkten weltweit führend sein. So leistet Bayer Schering Pharma einen Beitrag zum medizinischen Fortschritt und will die Lebensqualität der Menschen verbessern. Mehr Informationen finden Sie unter www.bayerscheringpharma.de.

Erläuterung bzgl. in die Zukunft gerichteter Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Weitere Information
Das in dieser Presseinformation beschriebene Übernahme-Angebot hat noch nicht begonnen, und diese Presseinformation stellt weder ein Kaufangebot noch Verkaufsangebot von Possis Medical Aktien dar. Wir raten Investoren und Aktionären dringend, sich die Angebotserläuterungen sowie die Angebotsempfehlung, des in dieser Presseinformation genannten Übernahme-
Angebotes durchzulesen, sobald diese veröffentlicht werden. Die Angebotsempfehlung und -erläuterung werden von der Phoenix Acquisition Corp., einer Tochtergesellschaft von Medrad, bei der Amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission / "SEC") eingereicht. Die Investoren und Aktionäre können die Angebotserläuterung, das Empfehlungsschreiben, sowie weitere Dokumente, die von Medrad oder Possis Medical zu der SEC eingeschickt wurden, auf der Internetseite von der SEC kostenlos erhalten (www.sec.gov), sobald diese zur Verfügung stehen. Die Angebotserläuterung und andere Dokumente können ebenfalls kostenlos bei der Investor Relations Abteilung von Possis Medical, Inc., 9055 Evergreen Boulevard, Minneapolis, Minnesota, MN 55433-8603, bestellt werden.

Service

Download