27. Oktober 2011

Bayer MaterialScience verkauft Viverso an Nuplex Industries

Leverkusen, 27. Oktober 2011 - Die Bayer MaterialScience AG hat einen Vertrag zum Verkauf ihrer Tochtergesellschaft Viverso GmbH an die Nuplex Industries Ltd. unterzeichnet. Der Vertragspartner ist ein führender Hersteller von Polymerharzen mit Sitz in Neuseeland und Australien. Damit trennt sich Bayer MaterialScience von dem Geschäft mit bestimmten konventionellen Lackharzen, das nicht zur aktuellen Strategie des Unternehmens passt. Bayer MaterialScience konzentriert sich auf Produkte und Anwendungsfelder, die durch deutlichere Innovationsschwerpunkte gekennzeichnet sind. Der Verkauf soll zum Jahresende vollzogen werden und steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Der Kaufpreis liegt bei 75 Millionen Euro.

Zum Umfang der Transaktion gehören neben der Viverso GmbH einschließlich ihrer Anlagen und Anlagegüter auch ausgewählte Produktgruppen, die Viverso bisher im Rahmen einer Lohnfertigungsvereinbarung für Unternehmen von Bayer MaterialScience hergestellt hat. Außerdem werden die Marken Viverso, Roskydal®, Alkydal®, Tungophen® und Resistherm® veräußert. Alle 165 Mitarbeiter von Viverso werden von Nuplex übernommen, ihre Beschäftigungsverhältnisse bleiben von dem Verkauf unberührt.

Das Unternehmen mit Sitz in Bitterfeld wurde Anfang 2008 gegründet und basiert auf dem dafür entwickelten Geschäftsmodell eines Internet-basierten, stark standardisierten Vertriebskonzepts.

Über Bayer MaterialScience:
Mit einem Umsatz von 10,2 Milliarden Euro im Jahr 2010 gehört Bayer MaterialScience zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Bayer MaterialScience produziert an 30 Standorten rund um den Globus und beschäftigte Ende 2010 rund 14.700 Mitarbeiter. Bayer MaterialScience ist ein Unternehmen des Bayer-Konzerns.

Über Nuplex Industries:
Nuplex Industries Ltd. ist ein führender und unabhängiger Hersteller von Polymerharzen und hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 1,7 Milliarden Neuseeland-Dollar erzielt. Mit einem Netzwerk von 17 Produktionsanlagen für Harze in Asien, Australasien, Europa und Nordamerika hat sich Nuplex bei Kunden in aller Welt einen Ruf als Lieferant qualitativ hochwertiger und innovativer Produkte erworben. Das Unternehmen setzt verstärkt auf Forschung und Entwicklung, um die Anforderungen seiner Kunden mit maßgeschneiderten Lösungen zu erfüllen. In Europa betreibt Nuplex Aktivitäten im niederländischen Bergen op Zoom. Das Unternehmen ist an der New Zealand Stock Exchange und der Australian Securities Exchange gelistet.

Diese Presse-Information steht auf dem Presseserver von Bayer MaterialScience unter www.presse.bayerbms.de zum Download bereit.

Mehr Informationen finden Sie unter www.bayermaterialscience.de und www.nuplex.co.nz.


Zukunftsgerichtete Aussagen<br/>Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Service

Download