20. September 2012
Nur zur Verwendung außerhalb der USA und UK

Bayer beantragt EU-Zulassung für neues transparentes, niedrig dosiertes Verhütungspflaster

Berlin, 20. September 2012 - Bayer HealthCare hat in der Europäischen Union (EU) die Zulassung für ein neues transparentes, niedrig dosiertes Verhütungspflaster (Ethinylestradiol/Gestoden) beantragt. Frankreich fungiert im Rahmen des dezentralen Zulassungsprozesses in der EU als Referenzland.

"Mit unserem niedrig dosierten, kaum sichtbaren Pflaster möchten wir Frauen zukünftig eine zusätzliche Verhütungsoption anbieten, besonders wenn sie sich eine bequeme, einmal pro Woche anzuwendende Methode wünschen", sagte Dr. Flemming Ornskov, Leiter Strategisches Marketing im Bereich General Medicine bei Bayer HealthCare Pharmaceuticals. "Ergebnisse aus der Marktforschung zeigen, dass immer mehr Frauen eine Verhütungsmethode bevorzugen, die nicht täglich angewendet werden muss. Als Marktführer auf dem Gebiet hormoneller Verhütungsmittel wollen wir den individuellen Bedürfnissen von Frauen entgegenkommen, indem wir eine breite Palette von unterschiedlichen Angeboten zur Verfügung stellen."

Daten von klinischen Studien mit weltweit 4.200 Frauen belegen die zuverlässige verhütende Wirkung und das gute Nutzen-Risiko-Profil des neuen niedrig dosierten Verhütungspflasters. Im Oktober werden auf dem FIGO Welt Kongress für Gynäkologie und Geburtshilfe in Rom erstmals Daten aus den klinischen Studien präsentiert.

Das Verhütungspflaster ist klein, rund, transparent und enthält 0,55 mg Ethinylestradiol und 2,1 mg Gestoden. Es wird einmal pro Woche entweder auf den Bauch, das Gesäß oder die Außenseite der Oberarme geklebt und gibt kontinuierlich Hormone über den 7-tägigen Anwendungszeitraum ab. Die freigesetzte Hormonmenge entspricht der täglichen Einnahme einer Verhütungspille mit 0,02 mg Ethinylestradiol und 0,06 mg Gestoden. Das Verhütungspflaster wird nach sieben Tagen durch ein neues Pflaster ersetzt. Auf drei Wochen Anwendungsdauer folgt eine hormonfreie Woche.

Mehr zum Thema Empfängnisverhütung erfahren Sie unter: www.bayerpharma.de/Empfaengnisverhuetung

Über Bayer HealthCare Die Bayer AG ist ein weltweit tätiges, forschungsbasiertes und wachstumsorientiertes Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft und hochwertige Materialien. Mit einem Umsatz von rund 17,2 Mrd. Euro (2011) gehört Bayer HealthCare, ein Teilkonzern der Bayer AG, zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten. Das Unternehmen mit Sitz in Leverkusen bündelt die Aktivitäten der Divisionen Animal Health, Consumer Care, Medical Care sowie Pharmaceuticals. Ziel von Bayer HealthCare ist es, Produkte zu erforschen, zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und Tier weltweit zu verbessern. Bei Bayer HealthCare arbeiten weltweit 55.700 (Stand: 31.12.2011) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern. Mehr Informationen unter www.healthcare.bayer.de

Das Pressecenter von Bayer HealthCare ist nur einen Klick entfernt: presse.healthcare.bayer.de.
Folgen Sie uns auf Facebook: www.facebook.com/healthcare.bayer

Mehr Informationen finden Sie unter www.bayerpharma.de.


Zukunftsgerichtete Aussagen<br/>Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Service

Download