14. Juli 2016

Bayer erhöht Angebot für Monsanto und bietet Gewissheit in Finanzierungs- und Regulierungsfragen

Leverkusen, 14. Juli 2016 -

Bayer erhöht Angebot für Monsanto und bietet Gewissheit in Finanzierungs- und
Regulierungsfragen

Barangebot für Monsanto am 1. Juli auf 125 US-Dollar pro Aktie erhöht, nachdem
sich aus vertraulichen Gesprächen neue Informationen ergeben haben / Bayer hat
Finanzierungsfragen von Monsanto umfassend beantwortet / Neben der
Bereitschaft zur Abgabe bestimmter kartellrechtlicher Zusagen untermauert Bayer
seine Zuversicht in einen erfolgreichen Abschluss mit einer vorgeschlagenen
Aufhebungszahlung (Reverse Antitrust Break Fee) von 1,5 Milliarden US-Dollar /
Angepasstes Angebot bietet weiterhin überzeugendes Wertschöpfungspotenzial für
Bayer-Aktionäre / Bayer weiterhin fest entschlossen, die Transaktion zum
Abschluss zu bringen

Bayer hat in den vergangenen Wochen vertrauliche Gespräche mit Monsanto
geführt. Aufgrund zusätzlicher Informationen hat das Unternehmen sein Angebot
an die Aktionäre von Monsanto von 122 US-Dollar auf 125 US-Dollar pro Aktie in
bar erhöht. Monsanto wurde darüber am 1. Juli mündlich informiert und erhielt
am 9. Juli eine entsprechend angepasste Offerte. Zudem hat Bayer die
Finanzierungs- und Regulierungsfragen von Monsanto umfassend beantwortet und
ist bereit, gegenüber den Behörden - soweit notwendig - bestimmte Zusagen zu
machen, um den Vollzug der geplanten Akquisition von Monsanto zu ermöglichen.

Bayer hat gegenüber Monsanto bekräftigt, dass das Angebot
Transaktionssicherheit bietet und nicht unter Finanzierungsvorbehalt steht. Ein
ausgehandelter Konsortialkreditvertrag zur vollständigen Finanzierung der
Transaktion liegt zur Unterschrift durch fünf Banken bereit (BofA Merrill
Lynch, Credit Suisse, Goldman Sachs, HSBC und JP Morgan).

Bayer geht weiterhin davon aus, alle notwendigen regulatorischen Freigaben
innerhalb eines angemessenen Zeitraums erhalten zu können, da sich beide
Unternehmen bei Produkten und geografischer Präsenz ergänzen. Bayer ist zudem
bereit, gegenüber den Kartellbehörden bestimmte Zusagen abzugeben, soweit diese
notwendig sein sollten. Zusätzlich bietet Bayer Monsanto eine Zahlung in Höhe
von 1,5 Milliarden US-Dollar für den Fall an, dass die notwendigen
Kartellfreigaben nicht erteilt werden sollten (Reverse Antitrust Break Fee),
und bekräftigt damit die Zuversicht in eine erfolgreiche Übernahme.

"Wir sind davon überzeugt, dass diese Transaktion für die Monsanto-Aktionäre
hochattraktiv ist und die beste Gelegenheit zur sofortigen und sicheren
Wertsteigerung für ihre Aktien bietet. Bayer hat die feste Absicht, diese
Transaktion abzuschließen", sagte Werner Baumann, Vorstandsvorsitzender der
Bayer AG.

Bayer ist davon überzeugt, dass das Angebot den vollständigen Wert von Monsanto
abbildet und auch die Synergieeffekte teilt, die sich aus dem Zusammenschluss
ergeben würden. Das angepasste Angebot entspricht einer Prämie von 40 Prozent
auf den Schlusskurs der Monsanto-Aktie am 9. Mai 2016.

Die genauen Bedingungen einer endgültigen Transaktionsvereinbarung müssen vom
Aufsichtsrat der Bayer AG genehmigt werden.

Weitere Informationen sind verfügbar unter: www.advancingtogether.com/de

Bayer: Science For A Better Life

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den
Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und
Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung
der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch
Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu
den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als "Corporate Citizen" sozial
und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern mit rund
117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 46,3 Milliarden Euro. Die Investitionen
beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und
Entwicklung auf 4,3 Milliarden Euro. Diese Zahlen schließen das Geschäft mit
hochwertigen Polymer-Werkstoffen ein, das am 6. Oktober 2015 als eigenständige
Gesellschaft unter dem Namen Covestro an die Börse gebracht wurde. Weitere
Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Zukunftsgerichtete Aussagen<br/>
Diese Mitteilung kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten,
die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von
Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken,
Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen
Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der
Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese
Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten
beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur
Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche
zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder
Entwicklungen anzupassen.

Weitere Informationen
Diese Mitteilung bezieht sich auf ein mögliches Angebot der Bayer
Aktiengesellschaft und/oder ihrer Tochtergesellschaften ("Bayer") zum Erwerb
sämtlicher ausstehender Stammaktien (Nennwert 0,01 US-Dollar pro Aktie) der
Monsanto Company, einer Gesellschaft nach dem Recht des US-Bundesstaates
Delaware ("Monsanto"). Diese Mitteilung ist kein Angebot zum Erwerb von Aktien
von Monsanto und stellt keine Aufforderung dar, ein Angebot zur Veräußerung von
Aktien von Monsanto abzugeben. Zu diesem Zeitpunkt hat kein öffentliches
Übernahmeangebot zum Erwerb der Aktien von Monsanto begonnen. Zu Beginn eines
öffentlichen Übernahmeangebots für die Aktien von Monsanto wird Bayer die
Angebotsunterlagen (einschließlich eines Kaufangebots, eines dazugehörigen
Andienungs-/Annahmeschreibens und bestimmter weiterer Dokumente) bei der
US-amerikanischen Securities and Exchange Commission ("SEC") einreichen.
Etwaige endgültige Angebotsunterlagen werden den Aktionären von Monsanto
zugesandt. DEN AKTIONÄREN VON MONSANTO WIRD DRINGEND EMPFOHLEN, DIE
ANGEBOTSUNTERLAGEN ZU LESEN, WENN DIESE VERFÜGBAR SIND, DA SIE WICHTIGE
INFORMATIONEN ZU DEM ÜBERNAHMEANGEBOT ENTHALTEN WERDEN, UND DIE AKTIONÄRE VON
MONSANTO SOLLTEN DIESE INFORMATIONEN BERÜCKSICHTIGEN, BEVOR SIE EINE
ENTSCHEIDUNG ÜBER DIE ANNAHME DES ÜBERNAHMEANGEBOTS TREFFEN. Aktionäre von
Monsanto können die Angebotsunterlagen (falls und wenn sie verfügbar sind)
sowie andere von Bayer in Bezug auf das Übernahmeangebot bei der SEC von Zeit
zu Zeit eingereichte Dokumente kostenlos auf der Webseite der SEC unter
www.sec.gov abrufen.


Service

Download